Juli zeh unterleuten rezension. Juli Zeh: Unterleuten. Roman

Juli Zeh

juli zeh unterleuten rezension

Man kann den Roman zunächst als gesellschaftliche Analogie lesen. Während des Lesens habe ich die ganze Zeit einen Schauer des Unbehagens gespürt, weil gut und schlecht, falsch und richtig, böse und gut sich vermischt haben und jeder Mensch im Dorf Teil eines nicht entwirrbaren Geflechts ist, welches sich immer mehr verknotet. Da ist auch der nach wie vor untergründig schwelende Konflikt zwischen Wendegewinnern und Wendeverlierern. Über die Autorin: Juli Zeh, 1974 in Bonn gebo­ren, Jura­stu­di­um in Pas­sau und Leip­zig, Stu­di­um des Euro­pa- und Völ­ker­rechts, Pro­mo­ti­on. Scharten sich um den zähen Altkommunisten Kron die ewig Unzufriedenen, denen allein das richtige Weltbild zu Geltung und Ansehen verhelfen sollte, war der massige Gombrowski mit seinem Fachwissen immer derjenige, der sich am Ende durchsetzte. So etwas passiert mir selten beim Lesen. Es ist erschreckend zu sehen, wie schnell ein Mensch in Verruf geraten kann, weil jemand glaubt die Wahrheit über den anderen zu kennen und wie einfach Menschen in ihrem Denken und Handeln beeinflussbar sind.

Nächster

Warum ich Juli Zehs Roman „Unterleuten“ nicht zu Ende lesen werde

juli zeh unterleuten rezension

Ein Profi wußte, wann es so weit war. Andererseits gibt es Leute im Dorf, die mit diesem Windrad eine Menge Geld verdienen könnten. Die Sprache des Romans würde ich als eher konventionell bezeichnen. Kron, ein kämpferischer Altkommunist, vom Leben gezeichnet und seiner Behinderung gehandicapt. Die Geschichte ist keine leichte Kost.

Nächster

Kampfläufer in der Idylle

juli zeh unterleuten rezension

Da ist zwar immer die auktoriale, allwissende Erzählerin die sich in einem Schlusskapitel als Journalistin zu erkennen gibt , doch indem sie allen Figuren reihum nahe zu kommen versucht, gelingt es ihr, sie aus der Innen- und Außenperspektive zu zeigen, sodass sie mal massiv unsympathisch, mal vom Schicksal gezeichnet und höchst bemitleidenswert wirken. Ja, komplex sind sie vielleicht, zugegeben, aber doch von der ersten Seite so auf Krawall gebürstet, dass es völlig klar ist, dass die Konflikt quer durch das Dorf demnächst eskalieren werden. Oder die Berliner Hipster Frederik und Linda, die hier für ihr Pferd Bergamotte die ideale Umgebung findet. Ich will Figuren, die natürlich komplex sind, aber fein und elegant, die ihre guten Seiten haben, aber irgendwo auch diesen fast unverständlichen Riss in ihrem Charakter. Weniger der Umfang von 634 Seiten, als vielmehr das breite Spektrum menschlicher und unmenschlicher Befindlichkeiten und deren bedrückende Entwicklung macht die literarische und psychologische Größe des Werkes aus.

Nächster

Rezension

juli zeh unterleuten rezension

Dieses Dorf könnte man sich auch in einer Serienverfilmung gut vorstellen — hinziehen möchte man aber auf keinen Fall! Jobs gingen verloren, Familien zerfielen, Traditionen wurden gebrochen und so manch einer der Dorfbewohner hat seinen Sinn im Leben aus den Augen verloren. Von einem Mann, der mich in dieser Geschichte am meisten beeindruckt hat. Manche Passage liest man gleich noch mal — weil es so schön ist. Kein Wunder, dass im Dorf schon bald die Hölle los ist … Mit Unterleuten hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Dazu gehört es eben auch, den Unmut auszusprechen.

Nächster

Rezension

juli zeh unterleuten rezension

Sprachlich empfand ich Unterleuten als anspruchsvoll, ohne dass sich der Roman sperrig lesen ließ. In Unterleute soll eine Windkraftanlage gebaut werden. Das Personal besteht aus alteingesessenen Ossis und neu dazu gezogenen Wessis. Es gab Empörungsarien, Schuldzuweisungssinfonien und Forderungsballaden. Unterleuten ist ein Dorf wie es sie vermutlich Tausende in Deutschland gibt. Sehr bitter war das Ende des Romans, welches nur Beschädigte kennt, zudem hätte ich mir einen anderen Gewinner beim Tauziehen um das Gelände gewünscht.

Nächster

ZDF verfilmt Juli Zehs Bestseller mit Staraufgebot

juli zeh unterleuten rezension

Dabei gehen sie aber davon aus, alles voneinander zu wissen, und auf dieser Annahme bauen sie ihr Leben, ihr gesamtes Verhalten auf. Die Städter, die sich unbedarft in diesem kleinen brandenburgischen Dorf niederlassen, durchschauen die Verflechtungen der Vergangenheit erst nach und nach. Auf der Website zum Buch werden das Dorf und seine Bewohner vorgestellt, selbst auf die Website der Dorfkneipe wird verwiesen. Die Autorin lässt in ihrem umfangreichen Roman einen auktorialen Erzähler die Geschehnisse aus den wechselnden Perspektiven der Unterleutner schildern. Und Frederik hat sie ja eh im Griff. Ich hatte Juli Zeh als Überzeugungstäterin eingestuft, eine, die jedem immer und überall ihre Weltsicht aufs Auge drückt. Delius und einem Durs Grünbein Roman habe ich das Zeh-Buch einfach reingefressen — ab und an kann so Fritten-Buden-Literatur ganz erholsam sein fürs Hirn.

Nächster