Auffinden einer person. Довідка фз

differences

auffinden einer person

Sie müssen auch beachten, dass der Betroffene eventuell auf seinen Verletzungen liegt. Um die Rettung derartiger Personen zu beschleunigen, trägt jede Person einen entsprechenden Peilsender der seitens des Peilempfängers aktivierbar ist. Hierbei besteht für diese Personen eine erhebliche Gefahr selbst in gefahrbringende Situationen zu kommen, beispielsweise verschüttet zu werden. Diese Codierung ist als Datensatz im Peilsender ge- speichert und wird vom Peilempfänger nach Aktivierung des Senders des Peilsen- ders empfangen wird. In Figur 3 ist der Peilsender 3 schematisch dargestellt.

Nächster

Auffinden einer leblosen Person

auffinden einer person

Der Satz funktioniert auf jeden Fall auch mit finden. Die L ö s u n g dieser Aufgabenstellung sieht bei einer erfindungsgemässen Vor- richtung vor, dass der Peilempfänger einen Sender aufweist, der zur Aktivierung eines bestimmten Peilsenders ein Signal aussendet, welches den Peilsender zur Übermittlung des Datentelegramms aktiviert, wobei der Sender bedarfsweise zu- mindest manuell betätigbar ausgebildet ist und dass der Peilsender eine bestimm- te individualisierte Codierung aufweist, die als Daten im Peilsender gespeichert ist und vom Peilempfänger nach Aktivierung des Senders des Peilsenders empfan- gen wird. Gestern wurde ein Mann tot in der Badewanne aufgefunden. Weiterhin sind in dem Gehäuse 8 ein Taster 12 und ein Bedienungselement 13 angeordnet. Da das Aktivieren des Peilsenders keine Aktivität der vermissten Person erfordert, kann die Einleitung der Rettungsaktion von Dritten vollständig unbemerkt über eine Funkpeilung eingeleitet werden. Die Codierung 20 besteht aus einem zweistelligen Ländercode 21, einer mehrstelligen Empfängeradresse 22, einer mehrstelligen Absenderadresse 23 sowie einer zweistelligen Codierung einer durchzuführenden Anweisung 24. Diesen Verfahren liegt die grundsätzliche Überlegung zugrunde, dass die vermisste Person eine Vorrichtung mit sich führt, die auf einer definierten Fre- quenz ein Signal abstrahlt.

Nächster

Auffinden einer Person im Notfall

auffinden einer person

Sucht man nach einer Leiche, findet man die Leiche, wenn man sie schließlich entdeckt. Diese Ausgestaltung erleichtert die Suche der vermissten Person bzw. Ist der Zeitraum abgelaufen, so ist eine Ortung einer solchen Vorrichtung nicht mehr möglich. Dieses Signal kann mittels einer Richtantenne und ei- nem geeigneten Empfänger geortet werden. Weitere Merkmale und Vorteile der erfindungsgemässen Vorrichtung und des er- findungsgemässen Verfahrens ergeben sich aus der nachfolgenden Beschreibung der zugehörigen Zeichnung, in der eine bevorzugte Ausführungsform der Erfin- dung dargestellt ist.

Nächster

differences

auffinden einer person

Der Betroffene droht zu ersticken. Im Anschluss hieran arbeitet der Peilsender die übermittelte Anweisung ab, wobei es sich in der Regel um die An- weisung handelt, ein Peilsignal zur Ortung abzustrahlen. Der Sendeempfänger 15 besteht aus einem Sender 25 und einem Empfänger 26, die jeweils über eine Da- tenleitung 27 mit dem Microcontroller 16 verbunden sind. Im Gegenzug werden über die Antenne 7 empfangenen Peilsignale an den Micro- controller 5 übermittelt. Wenn man nach einer lebenden Person sucht, findet man sie, wenn sie lebt, im anderen Fall findet man sie tot auf. Statt der definierten Geräteadresse, bestehend aus Länder- code und Geräteadresse, kann auch bei unbekannter Gerätenummer ein Grup- penrufsignal abgesendet werden, das alle, auf einer bestimmten Frequenz befind- lichen Peilsender zur Abarbeitung der Anweidung veranlasst, insbesondere zur Abstrahlung des Peilsignals aktiviert.

Nächster

Auffinden einer leblosen Person

auffinden einer person

Das Signal zur Aktivierung eines bestimmten Peilsenders ist insbesondere als analoge oder digi- tale Funkwellen ausgebildet. Bei Vorrichtungen, die sich selbsttätig einschalten, wenn bestimmte Umweltbedin- gungen vorliegen, geschieht dies unverzüglich oder zeitversetzt nach dem Vorlie- gen der vorausbestimmten Bedingungen. Nicht nur Verletzungen, die sofort ins Auge fallen, sind zu versorgen. Über das Bedienungselement 13 können bestimmte Aktionen, bei- spielsweise das Aussenden eines bestimmten Signals an einen bestimmten Peil- sender 3 ausgewählt und über den Taster 12 quittiert und ausgelöst werden. Weiterhin können erfindungsgemä- ss ;e Vorrichtungen bei Alpinsportlern oder Höhlenforschern zum Einsatz gelangen. Ein solcher Kennungsgeber kann beispielsweise ein Display sein, auf dem Richtungs- angaben darstellbar sind. Hier- durch kann ein bestimmter Peilsender 3 direkt vom Peilempfänger 2 angespro- chen werden.

Nächster

Довідка фз

auffinden einer person

Vorzugsweise sind der Sendeempfänger und der Empfangssender als Funkgeräte für den Sprechfunkverkehr ausgebildet, wobei mit diesen Funkgeräten die Daten als Datentelegramm übermittelbar sind. Bei der erfindungsgemässen Vorrichtung ist daher vorgesehen, dass ein bestimm- ter Peilsender, welcher sich an der vermissten Person oder an dem vermissten Gegenstand befindet, von einem Sender des Peilempfängers durch ein Signal ak- tiviert wird. Ist auffinden etwas formeller als finden? Ein weiterer Nachteil vorbekannter Verfahren und Vorrichtungen liegt darin, dass beispielsweise bei Lawinenabgängen mit mehreren verschütteten Personen sämt- liche Vorrichtungen gleichzeitig Signale absenden, so dass eine Ortung bestimm- ter Personen nicht möglich ist und dass die Ortung auch durch die Vielzahl der abgestrahlten Signale nicht punktgenau erfolgen kann. Selbstschutz: Bei allen Gefahren, welche auf die betroffene Person noch einwirken können, ist der Selbstschutz immer mit zu berücksichtigen. Bei einer Bewusstlosigkeit sind natürliche Schutzreflexe wie beispielsweise der Schluck- oder Hustenreflex ausgeschaltet. Aus dem Stand der Technik sind Verfahren zum Auffinden vermisster Personen bekannt, die das Auffinden vermisster Personen mit hoher Genauigkeit ermögli- chen. Dann muss umgehend mit der begonnen werden.

Nächster